Nach zwei Jahren zum dritten Mal in São Paulo ...

Besuch von Mitgliedern des Fördervereins Girassol e.V. am 29. Februar 2016 

Wir waren neugierig, das neue Projekt, die Kindertagesstätte *SBA GIRASSOL Kids* kennen zu lernen. Wie vor zwei Jahren, ging es durch die chaotische Strassenlandschaft mit vielen Autos und Motorrädern São Paulos, gut gelenkt und gefahren von unserer Gastgeberin Angelika Pohlmann, die diese Strecke aus dem Effeff kennt.Gerade ausgeschlafen nach der Mittagsruhe kamen viele wache und lustige Meninas+Meninos (Mädchen + Jungen) auf uns zu. Wenn man diese strahlenden Augen in den kleinen Gesichtern sieht, wird jedes Herz schwach. Wirklich jedes! Wir wurden sehr herzlich empfangen und hatten das Glück, den Geburtstag von *dois menininhos*/ 2 kleinen Jungen, mitzuerleben. Alle sangen gemeinsam ein Geburtstagslied. Wir haben versucht, so gut wie möglich mit einzustimmen. (vergebens!) Es war gut laut, aber schön! Die extra gebackene Kinder-Torte war bunt und sehr lecker. Wir bekamen auch ein Stück!

Wir haben die neuen und wunderschön umgebauten Aussenanlagen und Gruppenräume besichtigt. Alles ist kindgerecht gestaltet und auf dem neuesten Stand. Neue getrennte Sanitäranlagen, alles sehr sauber und hygenisch. Sonnige Farben kleiden alle Wände, die mit netten Bildern gestaltet wurden. Die Böden sind ausgelegt mit einer Art von Gummielementen, je nach Bereich in den verschiedensten Farben, so dass sich keiner der Kleinen verletzen kann, wenn einer 'mal zu Fall kommen sollte. Einfach toll und sicher angelegt!
Natürlich haben wir auch das Ausbildungszentrum *SBA GIRASSOL Pro* besucht. Viele fleissige Jugendliche waren sehr beschäftigt mit verschiedensten Tätigkeiten. Elektroleitungen wurden von den Schülern des Elektrikerkurses im Gebäude verlegt, sehr ordentlich und fachmännisch! Auffallend für uns waren die Friseurlehrlinge, eine gute Atmosphäre. Eine lustige Truppe sehr motiviert, wir konnten mit einigen *sprechen*, unser Portugiesisch ist absolut „nada“/nichts!! Also wurde mit Händen und Füssen geredet. Dann konnte ich zu meiner Freude im Schneiderkurs einige selbstgestaltete und genähte Taschen kaufen.
Unser Resümé der ganzen Besichtigung: es lohnt sich,, für so viele eifrige und glückliche kleine wie grosse Menschen hier weiter am Ball zu bleiben. Danke, dass wir als Mitglied des Fördervereins dabei sein können. Der ganzen Institution mit allen Schülern, Kindern, Lehrern und der gesamten Belegschaft wünschen wir weiter Glück und Erfolg.

Werner und Greta Poradny

2016-02-29-Poradny-01
2016-02-29-Poradny-02
2016-02-29-Poradny-03
2016-02-29-Poradny-04
2016-02-29-Poradny-05
2016-02-29-Poradny-06
1/6 
start stop bwd fwd



Drucken E-Mail

2. Gruppe im GIRASSOL Kids läuft gut

Erzieherin mit Kindern von GIRASSOL KidsKinder von GIRASSOL Kids beim MalenIn der SBA-GIRASSOL-Kindertagesstätte sind seit Mitte Januar 40 Kinder angemeldet, aufgeteilt in zwei Gruppen zu je 20 Kindern. In der Kindergruppe A werden die 4–5-Jährigen, welche seit Juli 2015 bei uns sind und in der Gruppe B die 3-jährigen Neuankömmlinge altersgerecht, geschult und betreut.Die Kleinen der Gruppe B werden langsam mit Zuneigung, Liebe und Geduld an ihren neuen Tagesablauf herangeführt. Vorhandene Unsicherheiten und Ängste wurden und werden noch z.Zt. vorsichtig abgebaut, bis die Kinder ihren Betreuerinnen Vertrauen schenken, sich in ihrem Umfeld wohlfühlen und zurechtfinden, so dass sie sich von ihren Müttern oder Bezugspersonen tagsüber lösen. Das gemeinschaftliche Zusammenleben, Teilen, Warten, Rücksichtnehmen ist ein neuer wichtiger Entwicklungsabschnitt dieser Kinder. Inzwischen wurde mit beiden Gruppen das pädagogische Programm, jeweils abgestimmt auf die Altersgruppe begonnen: erzählen und erklären der klassischen Märchen wie z.B. Rotkäppchen und der böse Wolf, Sterntaler usw. verbunden mit Rollenspiel, Mal- und Bastelunterricht, Musik, Sprach- und Geschicklichkeitsförderung, Zahlen, Farben und Formen sowie einfache Naturkunde. 

Die Kinder von GIRASSOL Kids im GemüsegartenDie Kinder von GIRASSOL Kids halten MittagsschläfchenAlle Kinder erhalten täglich eine ausgewogene Mittagsmahlzeit mit Fleisch oder Fisch, Gemüse, Salat und Obst und zwei weitere kleine Zwischenmahlzeiten. Ein Mittagsschlaf mit beruhigender Einschlafmusik ist bereits zum Ritual geworden.
Je nach Wetter werden der große Spielplatz und der Garten genutzt, so dass die Kinder laufen, hüpfen, springen und sich so richtig austoben können. Im Spielhaus sind die Kinder besonders gern.
Der erste Elternsprechtag hat stattgefunden, an dem allgemeine, offene Fragen beantwortet und einige Informationen mitgeteilt wurden, u.a. Pünktlichkeit, Entschuldigung bei Fehlen oder Krankheit, Hygiene.

Aktueller Bericht über GIRASSOL Kids von Thomas Polisaitis, Geschäftsführer unseres Partners SBA in São Paulo.

Drucken E-Mail

Karneval im GIRASSOL Kids

Wir reden nicht vom Karneval in Rio :-))  Für uns ist der Karneval im GIRASSOL das allergrößte!

Die "alte" und die "neue" Gruppe feiern ihren Karneval im GIRASSOL Kids und haben ihren Spaß dabei. Die tollen Kostüme sind ihren Idolen nachempfunden und mit viel Liebe genäht worden - vielleicht vom Schneidereikurs der Jugendlichen im GIRASSOL Pro?

2016-Karneval01
2016-Karneval02
2016-Karneval03
2016-Karneval04
2016-Karneval05
1/5 
start stop bwd fwd

Drucken E-Mail

Zweite Gruppe eröffnet

Die 2. Gruppe im GIRASSOL Kids ist seit Ende Januar am Start.

Nun haben wir 40 Kinder in der regelmäßigen Tagesbetreuung.

Kurz bevor das neue Schuljahr begann, kamen die 20 Kinder der 2. Gruppe in ihre neuen Gruppenräume. Renoviert worden war alles schon Mitte letzten Jahres. Wir hatten gemeinsam mit der SBA allerdings beschlossen, immer nur eine Altersgruppe nach der anderen aufzunehmen, damit die Einrichtung von 3 - 6 Jahren langsam "organisch" wächst. Platz ist noch da für weitere 2 Gruppen. Dazu brauchen wir aber erheblich mehr Spendengelder. Also helft alle tatkräftig mit, damit wir auch die anderen Gruppen belegen können!!!

2016 01 27 Gruppe01 kl2016 01 27 Gruppe02 kl

 

Drucken E-Mail

Neue Kindertagesstätte eingeweiht

Mit großer Freude möchten wir von der Eröffnung unserer neuen Kindertagesstätte mit den ersten 20 Kindern, im Stadtteil Grajaú in São Paulo, berichten. Der Umbau ist nun abgeschlossen. Das Team vor Ort hat aus der Vielzahl der Bewerbungen, die Dreijährigen der bedürftigsten Familien zur Aufnahme in die Kindertagesstätte ausgewählt. Jede Familie wurde zuhause von unserer Sozialarbeiterin besucht. Am 1. Juli startete die erste Gruppe! Am 27. Juni wurde in einer Eröffnungsfeier die neue Kindertagesstätte eingeweiht. Der Generalkonsul der Bundesrepublik Deutschland, Dr. Friedrich Däuble, ließ es sich nicht nehmen, dem Festakt beizuwohnen und die Vorbildlichkeit dieses deutsch-brasilianischen Projektes zu unterstreichen. Angelika Pohlmann, die Gründerin des Projektes GIRASSOL hat in ihrer Ansprache die lange Wegstrecke und das stetige Wachsen des Projektes beschrieben. Der Förderverein war in Brasilien durch Friederike Budweg-Krebs und Andreas Krebs vertreten.


Unser besonderer Dank für die erfolgreiche Projektphase gilt den Protagonisten unseres lokalen Trägervereins, der SBA (Sociedade Beneficiente Alemã = Deutscher Hilfsverein) mit seinem Präsidenten Weber Ferreira Porto, Geschäftsführer Thomas Polisaitis, Vorstandsmitgliedern Julio Kampff, Michael Höllermann und den vielen Helfern, Spendern und Volontären.                                                       

Die Bilder geben einen Eindruck von der Einweihung und dem erstem Tag der Kleinen in der Kindertagesstätte. 

Auch das Berufsbildungszentrum war in die Aktivitäten rund um die Kindertagesstätte eingebunden. Die Absolventen des Elektrikerkurses konnten direkt, unter Leitung Ihres Berufsschullehrers, an den Elekto-Installationen im Eingangsbereich mitwirken.

Das Berufsbildungszentrum ist weiterhin ein wichtiger Bestandteil des Gesamtprojektes. Ca. 600 Jugendliche absolvieren jedes Jahr anerkannte Ausbildungen, die ihnen einen qualifizierten Start in das Berufsleben ermöglichen.

Ihre großartige Unterstützung und Spenden haben es möglich gemacht, dass wir bis zum heutigen Meilenstein kommen konnten. Es ist unser Bestreben, in 2016 und den folgenden Jahren, die zweite und weitere Gruppen in der Kita einrichten zu können. Es sind räumliche Kapazitäten vorhanden, um in der endgültigen Ausbaustufe bis zu 100 Kinder aufnehmen zu können. Wir möchten schon heute für Ihre Unterstützung und Spenden werben, um dieses ambitionierte Ziel in naher Zukunft umsetzen zu können.

_D7E0002_000
_D7E0005_001
_D7E0006_002
_D7E0018_003
_D7E0032_004
_D7E0094_005
_D7E0104_006
_D7E9811_007
_D7E9865_008
_D7E9900_009
_D7E9922_010
_D7E9977_011
01/12 
start stop bwd fwd

Drucken E-Mail