Ich vermisse euch so!

An meine lieben Girassóis !

Die Sehnsucht hat mich beim Anblick der Homepage gepackt und lässt mich nicht mehr los. Ein dicker Kloß steckt in meinem Hals und will sich nicht auflösen.Ihr fehlt mir immer noch , obwohl es nun fast ein jahr her ist, dass wir uns täglich in die Arme nehmen konnten, uns streiten und liebhaben konnten, mit und voneinander lernen durften. Mit Worten kann ich nicht sagen, wie schön es mit euch war. Anstrengend, ja das war es, aber schön. Ich hoffe, auch ihr habt etwas von dem behalten, was ich euch gezeigt habe.

Nein Jéssica, nach Deutschland kann man nicht schwimmen und ja Fátima, auch in Deutschland gibt es was zu essen.
Ich habe vor allem die Sprache mit euch gelernt - ihr kanntet keine Gnade: Tia, welche TÜR?....Ach, du meinst das TOR!...
Es ist gut zu wissen, dass es euch gut geht, ich brenne auf unser Wiedersehen im Februar, wie ich es versprochen hab. Bin mal gespannt, was ihr sagt, wenn ihr hört, dass Tia Anna diesmal nicht nur kurz zu Besuch ist, sondern nochmal einen Monat bei euch bleibt.

Ich habe ein halbes Jahr im GIRASSOL gearbeitet, nach meinem Abitur 2003 an der Humboldtschule in São Paulo. Seit der 9. Klasse (da wusste ich nicht, dass ich eines Tages nach Brasilien ziehen würde) war mein Ziel, nach dem Abi im Kinderheim in Brasilien zu arbeiten. Wo und wie wusste ich nicht. Nach meinem Umzug gab mir Anke Mader Angelikas Nummer und es kostete einige Überredungskunst sie zu überzeugen.

Liebe Angelika!

Danke, dass Du es mir, trotz Bedenken den Voluntärinnen gegenüber, ermöglicht hast, meinen Traum im GIRASSOL zu verwirklichen. Wir wissen, dass es nicht immer leicht ist, aber doch immer schön! ich vermisse euch! Ich vermisse GIRASSOL, wo die Kinder Kinder sein dürfen, für's Leben lernen und Liebe kriegen, die ihnen hilft, ihr Schicksal zu tragen. An alle "Tias" und die beiden "Tios" im GIRASSOL, es war super mit euch zu arbeiten, auch nicht immer einfach, aber schön. Ich wurde, nach anfänglicher Skepsis, mit offenen Armen empfangen. Selten habe ich Erachsene erlebt, die sich mit soviel Hingabe und Zuneigung um andere Kinder kümmern. Auch auf euch freue ich mich total.

Meine lieben Kiddies,
Vielen Dank für alles.
Ich liebe Euch, das wisst Ihr.

Obrigada por tudo que Vocês me deram.

Eure Tia Anna

von Anna Punke - 01.02.2005

Drucken E-Mail