Im GIRASSOL wird gern gefeiert ...

"Festa Junina" im Kinderheim

Spielende Kinder im Lar GIRASSOLEs gibt zwei Erklärungen für das Fest im Juni:

Die Festa Junina ist eine brasilianische Tradition portugiesischen Ursprungs. In Brasilien werden mit den "Festas Juninas" gleich drei wichtige katholische Heilige gefeiert, Antonius von Padua (13. Juni), Johannes (24. Juni) und Petrus (29. Juni). 

Historisch geht sie auf die aber auf die heidnischen Bräuche und Feste zur Sonnenwende zurück.

Durch die Kolonisierung brachten die Portugiesen dieses großartige bunte, religiöse Volksfest nach Brasilien. Jedoch auch andere Länder wie China - durch große Feuerstellen, Knaller und Feuerwerkskörper -, Frankreich, Spanien und Portugal durch ihre typischen Volkstänze mit Trachten und Bändern und froher Musik, übten Einfluss auf die heutige Gestaltung aus. Alle diese kulturellen Elemente wurden mit der Zeit vermischt durch die brasilianische Kultur: Indianer, afrikanische Sklaven, europäische Einwanderer ...

2008 08 Junina02Weil im Juni die Maisernte ist - darf bei keiner "Festa Junina" der Mais fehlen. Dieser wird in vielen Arten angerichtet und serviert, u.a. pipoca. Hinzu kommen Süßkartoffel, heißer Rotwein, Kuchen und vieles mehr.

Je nach Region von Brasilien wird dieses einzigartige religiöse Volksfest auf eine andere Art und Weise gefeiert. Im trockenen Norden des Landes dankt man z.B. den drei Heiligen São João, São Pedro und Santo  Antonio für den Regen.

Heutzutage reisen zu diesem Fest viele Touristen an.

Für die Kinder und Jugendlichen von GIRASSOL ist die Festa Junina einer der Höhepunkte im Jahr. Mit Freude und Ausgelassenheit sind alle gern dabei. Aber sehen Sie selbst:

2010-06-junina-01
2010-06-junina-02
2010-06-junina-03
2010-06-junina-04
2010-06-junina-05
2010-06-junina-06
2010-06-junina-07
2010-06-junina-08
2010-06-junina-09
2010-06-junina-10
2010-06-junina-11
2010-06-junina-12
2010-06-junina-13
2010-06-junina-14
2010-06-junina-15
2010-06-junina-16
01/16 
start stop bwd fwd

Drucken E-Mail