ZoomMeeting

Pandemie erzwingt verändertes Handeln

CORONA macht es uns derzeit unmöglich, selbst nach Brasilien zu reisen, um uns vor Ort zu informieren, auszutauschen und anliegende und zukünftige Projekte zu besprechen . . . So griffen auch wir beim Förderverein erstmals zu den angesagten Kommunikationsmitteln in Panademiezeiten und trafen uns kürzlich virtuell mit den Herren Julio Kampff (neuer Vorstandsvorsitzender unseres lokalen Trägervereins SBA) und Thomas Polisaitis (Geschäftsführer der SBA) zum Zoomcall. Thema waren die fortlaufende Verteilung und Finanzierung der Lebensmittelpakete an die Familien der GIRASSOL-Kinder und -Berufsschüler; wie der virtuelle Unterricht funktioniert/angenommen wird und wie, voraussichtlich im September, die Wiederaufnahme des Betriebes (wahrscheinlich mit anfangs nur 35% der Kinder und Jugendlichen) aussehen könnte. Innerhalb des Kreises unserer Belegschaft, den Kids und Azubis waren 11 bestätigte COVID-19-Infektionen zu verzeichnen, von denen 3 stationär behandelt werden mussten, die aber mittlerweile auf dem Weg sind, gesund zu werden. 2020 ist auf der ganzen Welt eine wahrhafte Herausforderung. Aber mit vereinten Kräften, umsichtig-vorausschauendem Handeln und Dank Ihrer aller Unterstützung kommen wir bisher ganz gut durch diese Krise. Noch ist es uns möglich alle Gehälter zu bezahlen und niemanden zu entlassen, „unseren“ Familien die Angst vor Hunger zu nehmen und in ständiger Verbindung mit unseren Kindern, Auszubildenden und deren Familien zu sein.

Zoom Meeting

Drucken E-Mail