Fundraising-"feijoada" in GIRASSOL

Sr. Luis, Dona Marylene, Dona Veronika, Dona MarthaHemelie mit Dona IngridIm Verlauf von 25 Jahren, in denen es GIRASSOL nun schon gibt, sind Hunderte von Kindern, liebevoll betreut und versorgt, groß geworden. Zu vielen von ihnen ist der Kontakt auch als Erwachsene nicht abgerissen. In Abständen finden Ehemaligen-Treffen statt. Bei strahlendem Sonnenschein war's am 12. August wieder einmal so weit. "Unsere Kinder" von damals sind inzwischen oft selber Mütter. Sie kamen mit ihren eignen Zwergen nach GIRASSOL, auch um ihnen zu zeigen, wo sie selber mehr oder weniger lange Zeit ihrer Kindheit und Jugend verbracht haben. Für die "Ex-GIRASSOL-Kinder" fühlen sich diese Veranstaltungen wie ein Nachhausekommen an. Es bedeutet ein Wiedersehen mit den Menschen, die Familienersatz waren - sie werden zum Teil noch heute von den Ehemaligen so gesehen . . .  Anlass für diese Einladung an die Ehemaligen durch Angelika Pohlmann war ein Mittagessen, das ausgerichtet wurde, um Spenden zu erbitten.

Dona Arife, Dona Katrin und Dona JuliaAllen schmeckts! Auch Dona Ursula (erste von links)Die GIRASSOL-Küche hatte das brasilianische National-Gericht  -  feijoada  - zubereitet: wie lecker ! Darüber waren sich alle einig. Zahlreiche ehrenamtliche HelferInnen, langjährige SpenderInnen neben Bewohnern aus der Nachbarschaft hatten sich zum Schmausen und geselligen Beisammensein eingefunden. Der Erlös aus dem Verkauf der Essenskarten kam GIRASSOL zugute. Kinderlachen, Scherze, in Erinnerungen schwelgen: die gemeinsamen Stunden flogen nur so dahin . . . Und weil's so schön war, floss auch das eine oder andere Tränchen :-)!

Vor Ehemaligen-Treffen sammelt Angelika Pohlmann mit ihren ehrenamtlichen Helfern immer abgelegte Kinderkleidung, Spielzeug, Kindermöbel, Babyhygieneartikel, usw., um es den jungen, häufig alleinerziehenden Müttern und ihren Minis zu schenken.

 

Jaqueline und Dona LiseSr. Antonio (1. stehend v.l., blaues T-shirt), Fahrer und Hausmeister bei GIRASSOL sah sie alle aufwachsen. Dona Tania (3. v.l. stehend), und Angelika Pohlmann (hinten Mitte stehend) mit Dona Gudrun (stehend, dunkle Hose, 5. v.l.) ehrenamtliche Helferin seit Jahrzehnten - man könnte es auch ein 3-Generationen-Familienbild nennen!Viele von denen, die einst GIRASSOL-Schützlinge waren, stehen heutzutage als Erwachsene fest und unabhängig auf eigenen Füßen. Andere brauchen weiterhin Unterstützung . . . So leisten Angelika Pohlmann und ihre Mitstreiter vor Ort einen wertvollen Beitrag dazu, diesen jungen Familien-Müttern zu ermöglichen, ihre Kinder selber groß zu ziehen - keiner soll je wieder im Heim landen müssen! Wieder ist die treibende Erkenntnis zu helfen, das Wissen um den Wert von Erziehung und Bildung, die so früh wie mögliche den Kleinsten zuteil werden sollten.

Bevor es Abschiednehmen hieß und der Heimweg angetreten wurde, mussten natürlich noch Erinnerungsfotos gemacht werden!

feijoada_01
feijoada_03
feijoada_04
feijoada_06
feijoada_07
feijoada_08
feijoada_09
feijoada_10
feijoada_11
feijoada_12
feijoada_13
feijoada_14
feijoada_15
feijoada_16
feijoada_17
feijoada_18
01/16 
start stop bwd fwd

Drucken E-Mail